WINTERLICHER SPATENSTICH

Oberbürgermeisterin Barbara Bosch gibt Startsignal

Rund 100 Kinder im Alter von ein bis sechs Jahren haben in der zukünftigen Kindertagesstätte im Orschel-Park Platz. Am Freitag stachen Oberbürgermeisterin Barbara Bosch und GWG-Geschäftsführer Klaus Kessler im Beisein von Gemeinderats- und Aufsichtsratsmitgliedern in den schneebedeckten Boden und gaben so das Startsignal.

 

 

Die Einrichtung in der Marie-Curie-Straße bietet Raum, um Kindern für die Zeit von Umbaumaßnahmen in vorhandenen Kindergärten die gewohnte Betreuung zukommen zu lassen. Sie ist für maximal fünf Gruppen ausgelegt, die gesamte Nutzfläche umfasst 767 qm. Dazu gehören auch Küche und Essraum sowie zwei Hallen zum Spielen. Der Neubau wird in Holzbauweise und barrierefrei erstellt, die Dachflächen werden begrünt. Vor dem Haus befinden sich später sowohl Stellplätze für PKW, aber auch für Fahrräder und Roller.

Hintergrund:

Im Stadtgebiet werden in den kommenden Jahren mehrere bestehende Kindergärten renoviert, saniert und erweitert. Um für die Zeit der Umbaumaßnahmen Raum für die Kinder dieser Einrichtungen zu haben, wird in der Marie-Curie-Straße der Kindergarten als Interimseinrichtung errichtet. Weitere Kindergarten-Neubauten, wie zum Beispiel im Timber Quartier, folgen noch dieses Jahr.